Mal wieder: Arduino und Rapsberry als Treiber-Boards - Deutsches Howto

More
24 Feb 2019 07:34 #127036 by pl7i92
na immerhin ein Fortschritt

die 10.04 konnte man erfolgreich auf dem Rasperie kompilieren und am 7" touch screen laufen lassen
mit einem tb6560 board ging das auch an der maschine zwar nur bis maximal 1000mm/min
aber immmerhin eine Hobby Fräse im Kleinformat

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
24 Feb 2019 08:25 #127038 by wicki

pl7i92 wrote: an der maschine zwar nur bis maximal 1000mm/min


auf welche uebersetzung/schrittweite beziehen sich solche werte?

wenn ich von jetzt mal 3 umdrehungen/10mm ausgehe, dann komme ich
im vollschritt auf ganz andere werte als im 1/16-schritt. und die billig-TAs aus
chinesien koennen ja auch 1/32 (was ich fuer ziemlich unsinnig halte).

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
25 Feb 2019 18:16 #127111 by wicki
Aktueller Stand: Rapsberry mit linuxCNC via Raw-Ethernet 12kHz am Stepper-Pin

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
27 Feb 2019 10:33 #127234 by pl7i92
na bitte geht doch
das Rauschen macht mir kopfweh ist das Das osziloskop
oder doch der Rasp

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
27 Feb 2019 11:58 #127239 by wicki

pl7i92 wrote: na bitte geht doch
das Rauschen macht mir kopfweh ist das Das osziloskop
oder doch der Rasp


das ist eine zappelige masse - und ganz viele, ganz lange nicht abgeschirmte kabel.

das hier macht mich grad etwas nachdenklich:

step_type=2 - das war wohl die loesung, die ich suchte.

aber die the linux-tcpdump-timestamps sind etwas merkwuerdig, wenn
man mit with a stepgen.maxvel hart an die rt-ticks rangeht:
bei 30 sieht das gut aus:


setp stepgen.0.maxvel 30
(distance between two 60byte packets)

Time | last packet timediff
+
55.713276 - 0.00005000
55.713350 - 0.00007400
55.713426 - 0.00007600
55.713475 - 0.00004900
55.713550 - 0.00007500
55.713625 - 0.00007500
55.713676 - 0.00005100
55.713750 - 0.00007400
55.713825 - 0.00007500

aber bei 40 kommen solche zeitabstaenden zwischen 2 paketen raus:
0.00000200sec == 2usec -

kann ja nich sein.... bzw. darf nich sein

setp stepgen.0.maxvel 40
(distance between two 60byte packets)

Time | last packet timediff
+
54.504630 - 0.00000200
54.504631 - 0.00000100
54.504632 - 0.00000100
54.504633 - 0.00000100
54.504635 - 0.00000200
54.504636 - 0.00000100
54.504637 - 0.00000100
54.504639 - 0.00000200
54.504640 - 0.00000100
54.504641 - 0.00000100
54.504643 - 0.00000200
54.504644 - 0.00000100
54.504645 - 0.00000100
54.504646 - 0.00000100
54.504647 - 0.00000100


STEPGEN: Channel 0: The requested maximum velocity of 45000 steps/sec is too high.

eim zaehlen der pakete komme ich auf 170848 packets in 10 sekunden.
17000 pkt./sec ==> 0,000058824 sec./packet.

das kling halbwegs logisch - aber dennoch nach weniger, als
rechnerisch rauskommen sollte
40k packet/sekunde muessten ja moeglich sein bei einem
25usec-thread.

wenn ich gleich grosse pakete im loop direkt rauspruegel, dann
komme ich auf etwas mehr als 30k. (hatte ich mal getestet)


munter bleiben

wicki

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
28 Feb 2019 14:18 #127331 by pl7i92
Deswehgen vertaut auch keienr einem arduino oder rasp eine Echte maschine an

zudem ja ein Hauptrechner auf jeden Fall present sein muss oder Ist
also warumm der u,weg über eine zweiten rachner
bei einer STL an den Drucker schreibt der ja das programm selbst

CNc maschinen arbeiten in 2-2.5D da ist echter g-code gefragt keine punkteinterpolation
mit 0,254mm
die meisten wollen unter 0,01mm bei 5m/min

beim Plasma ist unter 8m/min in 1mm Blech kein sauberes Arbeiten möglich

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
28 Feb 2019 15:07 #127333 by wicki

pl7i92 wrote: Deswehgen vertaut auch keienr einem arduino oder rasp eine Echte maschine an
zudem ja ein Hauptrechner auf jeden Fall present sein muss oder Ist
also warumm der u,weg über eine zweiten rachner
bei einer STL an den Drucker schreibt der ja das programm selbst

CNc maschinen arbeiten in 2-2.5D da ist echter g-code gefragt keine punkteinterpolation
mit 0,254mm die meisten wollen unter 0,01mm bei 5m/min

beim Plasma ist unter 8m/min in 1mm Blech kein sauberes Arbeiten möglich


hauptsache was zu nöhlen, ja ?

da antwort auf die letzte frage waere mir wichtiger: warum kommen so seltsame
messwerte bei paketversand raus?

8000mm/minute bei 1/100 aufloesung sind 13kHz.
geht. wenn man das will und braucht. auch mit raspberry, behaupte ich.
momentan sehe ich dort die grenze bei knapp ueber 5kHz.

womit man 3m/min bei 1/100 erreichen kann.
also mir reicht das.

sicher gibts auch leute, die das einfach nur mal zum spass versuchen wollen.

was stoert dich dran, wenn jemand einen treiber dafuer baut?
keiner zwingt dich, ihn zu benutzen.

schoenen tag noch

wicki
The following user(s) said Thank You: Mike_Eitel

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
01 Mar 2019 13:21 #127414 by pl7i92
Du hast das sicher schon selbst erkannt die ergebnisse sind nicht stabil
und hängen oft sogar vom Hochlaufen des Rechnrs ab
de eine Portinitialisierung vom Bios schon vorgenommen wird

Das Gleiche git beim Start von Rapberry bei einer stabilen Spannungsversorgung NICHT USB kommt da was anderes Raus als bei besagtem USB

und diese Initialisierung ist leider nicht beeinflussbar

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
01 Mar 2019 13:42 #127421 by wicki

pl7i92 wrote: Du hast das sicher schon selbst erkannt die ergebnisse sind nicht stabil
und hängen oft sogar vom Hochlaufen des Rechnrs ab
de eine Portinitialisierung vom Bios schon vorgenommen wird
Das Gleiche git beim Start von Rapberry bei einer stabilen Spannungsversorgung NICHT USB kommt da was anderes Raus als bei besagtem USB
und diese Initialisierung ist leider nicht beeinflussbar



das klingt - entschuldige - absurd.
ja, raspberries brauchen eine stabile stromversorgung - die braucht aber jeder PC oder
chip irgendwie....

welche portinitialisierung ein PC-bios vornimmt ist beim betrieb via eth irrelevant.

und ansonsten faegt man solche situationen mit einem gezielten power-on-event
auf der leistungsseite ab.

ich werde jetzt aber auch auf "das geht eh nicht", "das braucht keiner", "das will keiner"
nicht weiter eingehen. ich bau das weiter und benutze es und wenn ich feststelle, es geht
nicht, dann benutz ich es halt nicht mehr - und werde dann genau wissen, was nicht geht.

wenn man all diese dinge, die nicht gehen, die nicht gebraucht werden, die keiner will,
nicht gemacht hatte, dann haetten wir kein linux und kein GNU.

schoenen tag noch

wicki
The following user(s) said Thank You: Mike_Eitel, tommylight, Tchefter

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
02 Mar 2019 14:22 #127510 by pl7i92
Das Will Jeder Braucht jeder Hobbyist der auf das Geld schaut
MACH Weiter
Da hast du was Falsch verstanden
Die Zielgruppe ist nur nicht hier im Forum
die sind bei den Repraps

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.122 seconds
Powered by Kunena Forum